Samstag, 31. Oktober 2015

Kacki- oder Häufchenkekse für Halloween



HAPPY  HALLOWEEN !!

Diese witzigen Kekse habe ich bei Pinterest gefunden und sie mir schon zeitig für Halloween vorgemerkt. Ich war von diesen Dingern so begeistern, dass ich sie auf jeden Fall zu Halloween backen wollte..
Ihr müsst Euch dazu unbedingt das Bild auf dem Blog "Hamburger Liebe" ansehen, dann wisst Ihr was ich meine ;-)
Und endlich war es soweit, ich konnte mich ans „Häufchen“ kreieren machen ;-)


Der Teig war schnell zusammen geknetet und musste, wie auch die „Hexenfinger“, erstmal für ne halbe Stunde in den Kühlschrank. Dann stand ich allerdings etwas ratlos vor diesem braunen Teigklumpen. Wie lang müssen eigentlich die Teigrollen sein, um einen anständigen Haufen daraus zu formen ?
Irgendwie kann ich es jetzt gerade so gar nicht glauben, dass ich mir hier Gedanken darüber mache, wie lang man ein Würstchen ausrollen muss, damit ein anständiger Haufen daraus wird ;-)
Aber so war es...echt... Nach ein paar Versuchen habe ich für mich festgelegt, dass die Kacki-Kekse am besten aussehen, wenn die Teigrolle max. 18 cm lang ist.

Geschmacklich find ich sie persönlich nicht ganz so toll. Mir sind sie etwas zu herb, was wohl an der Menge des Kakaos liegt. Ich würde nächstes Mal weniger Kakao nehmen, dafür mehr Zucker/Vanillin-Zucker und vielleicht sogar noch einen kleinen Schluck Rum.
Ich bin da aber eher die Aussnahme, denn den meisten haben sie super geschmeckt.

Vom Aussehen her, war ich aber total begeistert :-)) Nachdem ich die lustigen Augen noch draufgeklebt hatte (mit Lebensmittelkleber, den ich noch von der "Hochzeitstorte" übrig hatte), sind daraus richtig lebendig wirkende kleine „Häufchen“ geworden.
Ist natürlich alles Geschmackssache, aber zu Halloween finde ich sie super.

Jetzt aber los, Häufchen machen ;-)

Zutaten:
 

300 g Mehl
130 g Puderzucker
90 g Kakao
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
125 g Butter

1 Ei
4 EL Milch
 

Zuckeraugen

Die trockenen Zutaten mischen und mit der Butter krümelig verreiben. Jetzt das Ei und die Milch dazugeben und alles rasch zu einem Teig kneten.


Zu einer Kugel formen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.


Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Wenn der Teig gut gekühlt ist, daraus kleine Würstchen rollen und zu „Häufchen“ formen. Aufs Backblech legen und für ca. 15 Minuten backen.


Herausholen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

sieht schon ganz schön kackimässig aus ;-)
Anschließend noch mit Zuckeraugen dekorieren und fertig ist der Halloween Spaß.. :-))



Eure LisaCuisine

Kommentare:

  1. Hallo liebe Lisa,

    also mir und meinem Mann haben die Kacki Kekse am besten geschmeckt. Wir hätten uns hineinlegen können :-) Sie waren zwar sehr schwer durch den hohen Kakaoanteil aber dadurch nicht ganz so süß. Voll unser Ding :-)

    Die anderen Halloweenspezialitäten waren auch super schaurig schön und geschmacklich sehr lecker. Mit wieviel Liebe zum Detail du das immer her- bzw. anrichtest, ist total klasse. Der Hexenfinger ist für mich auf Platz zwei gelandet, da er so richtig lecker nach knackigem Keks mit leichter Mandelnote geschmeckt hatte.

    Mach weiter so, denn ich freue mich jetzt schon auf die diesjährige Weihnachtsrunde mit deinen Leckereien :-)

    Liebe Grüße
    Schnecki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Schnecki :-) Das freut mich natürlich sehr, wenn Euch die Sachen so gut geschmeckt haben.
      Bin auch schon fleissig am überlegen, was es diesmal so zu Weihnachten gibt und was bei unserer gemeinsamen "Backsession" (Quasselchen ist auch dabei ;-)) im Dezember so schönes herauskommt ;-))

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...